Einricher Sozialdemokraten

Einstimmige Nominierung für Kreisvorsitzenden Frank Puchtler

Aktuell

RHEIN-LAHN-KREIS | Nachdem Landrat Günter Kern als Staatssekretär ins Mainzer Innenministerium wechselt, nominierten der Kreisvorstand und die Kreistagsfraktion der Rhein-Lahn-SPD ihren Vorsitzenden Frank Puchtler einstimmig als Kandidaten für die Wahl zum Landrat des Rhein-Lahn-Kreises.

Der 51-jährige Familienvater, der sich in seiner Heimatgemeinde Oberneisen als Stellvertreter des Ortsbürgermeisters und seit fast 30 Jahren im Ortsgemeinderat engagiert, leitet in Mainz als Vorsitzender den Haushalts- und Finanzausschuss des rheinland-pfälzischen Landtages.

Nach dem Besuch der Grundschule in Oberneisen absolvierte Frank Puchtler das Abitur am Gymnasium in Diez und leistete anschließend seinen Wehrdienst in Koblenz und Montabaur, wo er als Truppführer eingesetzt war. Danach machte er bei der Nassauischen Sparkasse eine Ausbildung zum Bankkaufmann und besuchte die Sparkassenakademie, die er als Sparkassenbetriebswirt abschloss. Im Laufe seiner Berufslaufbahn war er in allen Sparten des Bank- und Finanzwesens und im örtlichen und Gesamtpersonalrat tätig.

Verwaltungserfahrung sammelt er seit 1999 als Stellvertreter des Bürgermeisters der Verbandsgemeinde Hahnstätten. Er ist seit 1994 Mitglied im Verbandsgemeinderat.

Seit 1999 gehört Frank Puchtler dem Kreistag des Rhein-Lahn-Kreises an. Er ist Mitglied im Kreisausschuß, im Sportstättenbeirat des Kreises, der Gesellschafterversammlung der Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Rhein-Lahn-Kreises und führt seit Jahren die Fraktion der SPD im Kreistag des Rhein-Lahn-Kreises

Neben seiner ehrenamtlichen Aufgabe als Mitglied der Landessynode der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau ist der begeisterte Hobbyläufer und Feuerwehrmann Mitglied im Vorstand der Stiftung Scheuern, des Fördervereins der Sozialstation Diez, des Turnvereins Oberneisen und der Arbeiterwohlfahrt Aar-Lahn.

Die endgültige Wahl zum Kandidaten ist auf der Kreiskonferenz der Rhein-Lahn-SPD Anfang 2014 geplant.

 

Homepage SPD Rhein-Lahn

 

Die Internetversorgung ist in diesen Ortsgemeinden ausreichend:

Umfrageübersicht

 
Besucher:376989
Heute:14
Online:1
 

Das Wetter im Einrich

 

Farbe bekennen!

Online Mitglied werden

 

WebsoziInfo-News

20.06.2018 19:00 Wir haben viel vor. Und Lust auf morgen.
Wir wollen Bewegung: zum Besseren, nach vorn. Wir wollen in einer Welt, die sich immer schneller dreht, mehr von dem, was uns wichtig ist: Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität. Darum machen wir uns auf für ein besseres Land. In einem besseren Europa. Wenn wir den Mut haben für große Ideen und neugierig sind, werden wir das

20.06.2018 18:10 Ungarn plant Angriff auf die Zivilgesellschaft
Die rechtskonservative Regierung Ungarns will Nichtregierungsorganisationen (NGOs), die Flüchtlinge in Ungarn unterstützen, mit einer Strafsteuer belegen. Heute wurde diese Steuer in Höhe von 25 Prozent auf ausländische Spenden beschlossen. „Das Gesetzespaket der ungarischen Regierung ist ein Angriff auf den ungarischen Rechtsstaat und alle Menschen, die sich für grundlegende Menschenrechte einsetzen. Sollte das ungarische Parlament dieses

20.06.2018 17:45 Achim Post: Begrüße Merkels Ja zu einem Investitionsbudget in der Eurozone
SPD-Fraktionsvize Achim Post begrüßt die Einigung zwischen Kanzlerin Merkel und Frankreichs Präsident Macron auf eine engere Zusammenarbeit zur Stärkung Europas. Er erwartet nun weitere Schritte auf dem EU-Reform-Gipfel. „Der gestrige Tag war ein guter Tag für alle, die Europa stärken und nicht schwächen wollen. Deutschland und Frankreich haben deutlich gemacht, dass sie gemeinsam für ein starkes Europa

20.06.2018 17:21 Deutsch-französisches Ministertreffen: umfassender Fahrplan für Weiterentwicklung der EU
In Meseberg haben sich Angela Merkel und Emmanuel Macron auf weitreichende Reformvorschläge für die Eurozone und die europäischen Institutionen geeinigt. Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt das Reformpaket, das beim EU-Gipfel Ende kommender Woche mit den übrigen Mitgliedstaaten beraten werden wird. „In einer Zeit, in der die Errungenschaften des geeinten Europas von nationalistischen, antieuropäischen Kräften infrage gestellt werden,

19.06.2018 21:15 Die Zeit drängt: nachhaltigere Landwirtschaft jetzt
Eine nachhaltigere und zukunftsweisende Landwirtschaft entsteht nicht von allein. Eine Chance bietet der Reformprozess zur Gemeinsamen europäischen Agrarpolitik (GAP) nach 2020. Die SPD-Bundestagsfraktion fordert deshalb, Anreize in der EU-Agrarpolitik zu schaffen, die nachhaltiges und umweltschonendes Wirtschaften belohnen. Die Bundesregierung muss sich für eine leistungsorientierte Förderung einsetzen, die den Herausforderungen wie Klimaschutz, Biodiversität, Tierwohl und der

Ein Service von info.websozis.de