Einricher Sozialdemokraten

Lahnsteiner Bürgergespräch mit Landratskandidat Frank Puchtler

Aktuell

Landratskandidat Frank Puchtler nimmt zur Zukunft der Region Stellung

LAHNSTEIN |  Gemeinsam mit der Lahnsteiner SPD lud der Landratskandidat Frank Puchtler interessierte Bürgerinnen und Bürger zum Lahnsteiner Bürgergespräch in die Hospitalkapelle ein, um über die Zukunftsperspektiven der Lahnsteiner Region und des Kreises zu sprechen.

„Solche Gespräche geben mir die Gelegenheit zum einen deutlich zu machen, welche Ziele ich gerne gemeinsam mit allen Kräften aus unserer Heimat anpacken möchte und zum anderen ist mir der offene Gedanken- und Meinungsaustausch mit den Menschen vor Ort sehr wichtig“, so Frank Puchtler. In der vollbesetzten Hospitalkapelle nutzte Kreistagsfraktionsvorsitzender Frank Puchtler nach der Begrüßung durch Lahnsteins SPD Vorsitzende Gabi Laschet-Einig vor den zahlreich erschienen Gästen die Gelegenheit seinen Lebenslauf zu skizzieren und aus seinen persönlichen und beruflichen Erfahrungen seine politischen Vorstellungen herzuleiten und zu begründen. Puchtler, der im Rhein-Lahn-Kreis durch seine politischen und ehrenamtlichen Tätigkeiten fest verwurzelt ist, legte in seinen Ausführungen ein Augenmerk auf die demografische Entwicklung als Herausforderung und Chance, die gemeinsam mit allen Kräften im Kreis anzugehen sei. „Ein wichtiger Faktor, um die Zukunfts und Wettbewerbsfähigkeit zu gewährleisten, ist ein schnelles Internet. Für Unternehmen und Menschen ist dies ein immer größer werdender Entscheidungsfaktor in unserer Heimat zu bleiben oder sesshaft zu werden“, betonte der Landtagsabgeordnete und stellte das im Kreis konzipierte Programm zur Erhöhung der Übertragungsleistung vor. In der anschließenden Diskussion mit dem Landratskandidaten wurden Themen wie Bildung und Wirtschaftsförderung engagiert besprochen. Gerne gab Puchtler Auskunft zu seinen Vorstellungen und bot einen gemeinsamen Dialog an. „Ich möchte einen Rhein-Lahn-Kreis mit Selbstbewusstsein, Wir-Gefühl und Identität. Richten wir den Blick nach vorne und packen gemeinsam für die Zukunft unserer Heimat an“, bekräftigte Frank Puchtler in seinem Schlussstatement.

„Frank Puchtler hat eindrucksvoll gezeigt, warum es sich am 25. Mai lohnt, ihm die Wahlstimme zu geben. Als langjähriger stellvertretender Bürgermeister in der Verbands- und Ortsgemeinde verfügt Frank Puchtler über Verwaltungs- und Führungserfahrung und ist als Kreistagsfraktionsvorsitzender mit den Kreisthemen bestens vertraut. Mit seiner beruflichen Erfahrung im Wirtschafts- und Finanzwesen, seinem gesellschaftlichen Engagement und seiner aktuellen Aufgabe als Vorsitzender des Haushalts- und Finanzausschuss des rheinlandpfälzischen Landtages ist er der geeignete Kandidat für das Amt des Kreischefs“, befanden Teilnehmer des Lahnsteiner Bürgergespräches.

 

Homepage SPD Rhein-Lahn

 

Die Internetversorgung ist in diesen Ortsgemeinden ausreichend:

Umfrageübersicht

 
Besucher:376989
Heute:14
Online:1
 

Das Wetter im Einrich

 

Farbe bekennen!

Online Mitglied werden

 

WebsoziInfo-News

20.06.2018 19:00 Wir haben viel vor. Und Lust auf morgen.
Wir wollen Bewegung: zum Besseren, nach vorn. Wir wollen in einer Welt, die sich immer schneller dreht, mehr von dem, was uns wichtig ist: Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität. Darum machen wir uns auf für ein besseres Land. In einem besseren Europa. Wenn wir den Mut haben für große Ideen und neugierig sind, werden wir das

20.06.2018 18:10 Ungarn plant Angriff auf die Zivilgesellschaft
Die rechtskonservative Regierung Ungarns will Nichtregierungsorganisationen (NGOs), die Flüchtlinge in Ungarn unterstützen, mit einer Strafsteuer belegen. Heute wurde diese Steuer in Höhe von 25 Prozent auf ausländische Spenden beschlossen. „Das Gesetzespaket der ungarischen Regierung ist ein Angriff auf den ungarischen Rechtsstaat und alle Menschen, die sich für grundlegende Menschenrechte einsetzen. Sollte das ungarische Parlament dieses

20.06.2018 17:45 Achim Post: Begrüße Merkels Ja zu einem Investitionsbudget in der Eurozone
SPD-Fraktionsvize Achim Post begrüßt die Einigung zwischen Kanzlerin Merkel und Frankreichs Präsident Macron auf eine engere Zusammenarbeit zur Stärkung Europas. Er erwartet nun weitere Schritte auf dem EU-Reform-Gipfel. „Der gestrige Tag war ein guter Tag für alle, die Europa stärken und nicht schwächen wollen. Deutschland und Frankreich haben deutlich gemacht, dass sie gemeinsam für ein starkes Europa

20.06.2018 17:21 Deutsch-französisches Ministertreffen: umfassender Fahrplan für Weiterentwicklung der EU
In Meseberg haben sich Angela Merkel und Emmanuel Macron auf weitreichende Reformvorschläge für die Eurozone und die europäischen Institutionen geeinigt. Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt das Reformpaket, das beim EU-Gipfel Ende kommender Woche mit den übrigen Mitgliedstaaten beraten werden wird. „In einer Zeit, in der die Errungenschaften des geeinten Europas von nationalistischen, antieuropäischen Kräften infrage gestellt werden,

19.06.2018 21:15 Die Zeit drängt: nachhaltigere Landwirtschaft jetzt
Eine nachhaltigere und zukunftsweisende Landwirtschaft entsteht nicht von allein. Eine Chance bietet der Reformprozess zur Gemeinsamen europäischen Agrarpolitik (GAP) nach 2020. Die SPD-Bundestagsfraktion fordert deshalb, Anreize in der EU-Agrarpolitik zu schaffen, die nachhaltiges und umweltschonendes Wirtschaften belohnen. Die Bundesregierung muss sich für eine leistungsorientierte Förderung einsetzen, die den Herausforderungen wie Klimaschutz, Biodiversität, Tierwohl und der

Ein Service von info.websozis.de